Aktionen

Umgang mit der digitalen Technik

 

Viele Schüler können bereits gut mit Computer und Laptops umgehen und arbeiten gerne damit. Diese haben bei uns die Möglichkeit, ihr Wissen an diesen Medien auszuprobieren und zu erweitern.
Hier am Beispiel der Mülltrennung an der Schule.

Learning-App: Mülltrennung

Lernplattformen


Digitale Medien ermöglichen eigenverantwortliches Lernen

Daher gibt es an unserer Schule nun immer öfter Lernplattformen zu den Unterrichtsinhalten. Diese wurden vom Lehrer zusammengestellt, werden im Unterricht geöffnet und bieten für die damit arbeitenden Kinder viele Lernanregungen.

Der Schüler

  • kann sich den Lernstoff alleine aneignen.
  • kann sich Zusatzmaterial ansehen.
  • kann seinen Lernweg und das Lerntempo selbst bestimmen.


Die Plattformen sind so konzipiert, dass zu den jeweiligen Bereichen auch immer Tests angeboten sind. Ein Schüler (und auch der Lehrer) kann überprüfen, ob er gut geübt hat, ob sein Wissen ausreichend ist und richtig angewandt wurde.

Damit Sie sich ein Bild von den Tests machen können, hier eine kleine aktuelle Auswahl:


Thema: Kartenarbeit 3. Klasse

Thema : Historisches Freystadt 3. Klasse (Inhalt 1) (Inhalt 2)

Thema: Ernährung 2. Klasse

Thema : LRS Kurs 2. Klasse

Der Lehrer ordnet Arbeitsmaterialien und Lernaktivitäten so an, dass sie methodisch sinnvoll sind, also von einfachen Anfangsinformationen bis zu schwierigen Transferaufgaben führen. Sie sind auch auf die verschiedenen Lernstrategien abgestimmt. Diese unterschiedlichen didaktischen Szenarien erlauben es den Schülern, nach eigenem Tempo, Vorwissen, Interesse, Lerntyp selbstständig den Lernweg und das Vorgehen zu wählen. Sie können ihre Meinungen und Ideen einbringen und sich gegenseitig austauschen.

Ein (bewerteter/ oder für den Lehrer ersichtlicher) Test zur Abfrage der Lernerfolge kann über diverse Fragetypen – wie z. B. Multiple-Choice, Zuordnung und freien Text – erstellt werden.