Aktionen

 Gutes tun durch gutes Tun

 

Herr Arno Heider von Schutzengel gesucht besuchte uns im Dezember 2016, um den Kinder und interessierten Eltern wieder neue Informationen zum Kinderheim zu geben. Er erzählte uns von einem großen Wunsch: Das Kinderhaus braucht einen 6sitzer Kinderwagen, damit die Babys öfter an die frisch Luft kommen. Diese Anschaffung würde 1500 Euro kosten. Da wollten wir tätig werden und uns engagieren.

Aber wie kommen wir an so viel Geld?

Unsere Kinder boten den Eltern oder Großeltern Hilfsdienste gegen Bezahlung an:

Tisch decken, saugen, Bad putzen, Kinderzimmer aufräumen, etc.


Bei guter Ausführung bezahlten die Eltern diese Tätigkeit mit einem Betrag, der
ihnen angemessen erschien. Der Betrag wurde in ein Gutes Tun Gutscheinheft eingetragen. Nach vier Wochen nahmen wir das Geld mit „ausgefülltem Arbeitsnachweis“ in der Schule entgegen.

Ein Kinderwagen für Centar Duga?

Nach zwei Monaten beendeten wir unsere „Gutes Tun“-Aktion und alle Kinder brachten ihre Gutscheine und das erarbeitete Geld. Da wurde es spannend, denn in der Aula wurde das gesammelte Geld zusammengezählt, um zu sehen, ob es für den „Sechssitzer- Kinderwagen“ reichen würde. Dazu hatten die Lehrer einen Turm aufgestellt und die Kinder konnten Geld in Bälle umtauschen.

Jeweils fünf Euro ergaben einen Ball, der in den Turm geworfen wurde. Groß war der Jubel und die Freude, als die magische 1500-Euro-Marke erreicht war.

Sie wurde mit Signalhorn und Saxophonklängen gefeiert. Gleich im Anschluss daran brachte die Schulleiterin den Kinderwagen in die Aula, wo er mit viel Applaus begrüßt und auch gleich getestet wurde. Danach verfrachtete man das gute Stück nach Bosnien, denn dort wurde er schon sehnsüchtig erwartet.